Bürgermeisterwahlkampf 2.0

Welche Rolle spielen das Internet und die sozialen Netzwerke im Bürgermeisterwahlkampf von Coesfeld?

• Lagemann bevorzugt Facebook – Öhmann setzt auf Youtube.
• Es gilt die Altersgruppe von 16 bis 55 zu gewinnen.

Coesfeld, 02.08.15 (hlm). Am 13. September werfen die Coesfelder Wähler ab 16 Jahren ihre Stimmzettel in die Wahlurne und bestimmen damit den Bürgermeister für die kommenden fünf Jahre. In den folgenden Wochen nach den Sommerferien wird der Wahlkampf zwischen dem amtierenden Kandidaten Heinz Öhmann und dem Gegenkandidaten Rainer Lagemann in die heiße Phase eintreten. Beide haben bereits Fußspuren im Internet und den sozialen Medien hinterlassen. Aber wie wirksam sind diese Aktivitäten und welche Wählergruppen werden erreicht?

Coesfelds Bürgermeisterkandidaten setzten auf Youtube oder Facebook.

Bürgermeisterwahlkampf in den sozialen Netzwerken wie Youtube und Facebook. (Foto hlm)

Wie viel Potenzial steckt in den Netzwerken?

– Eine statistische Betrachtung –

Laut der Onlinestudie von ARD und ZDF nutzen in Deutschland 77 Prozent das Internet. 28 Millionen deutsche Nutzer registriert Facebook laut Buggisch, nach den Zahlen von Statista hat Twitter 3,3 Millionen und glaubt man der Auswertung der Zeit klicken sich regelmäßig 24 Millionen auf Youtube. Um einen Vergleich der Nutzerzahlen in den drei sozialen Netzwerken für die Wählerschaft in Coesfeld zu ziehen, sind im Folgenden die Bürger ab 18 Jahren betrachtet und die bundesweiten Daten auf die Bevölkerung der Kreisstadt umgerechnet worden.

2015 leben in Coesfeld 30465 Bürger über 18, so die Bevölkerungsstatistik. Davon sind 77 Prozent im Internet unterwegs. Statistisch gesehen ist in Coesfeld jeder zweite Internetnutzer über 18 Jahre in Facebook aktiv. Gut jeder Dritte tummelt sich in Youtube. Auf Twitter gezwitschert wird nur am Rande. Prinzipiell ließe sich in den sozialen Netzwerken eine große Wählerschaft erreichen, wenn die richtigen Plattformen bedienten würden.

Altersgruppen der Coesfelder Bevökerung und eventuelle Reichweite der der Sozialen Netzwerke Twitter, Youtube und Facebook. (Grafik hlm)

Altersgruppen der Coesfelder Bevökerung und eventuelle Reichweite der der Sozialen Netzwerke Twitter, Youtube und Facebook. (Grafik hlm)

Präsenz der Kandidaten in den Sozialen Netzwerken

Beide warten mit Webauftritten auf. Lagemann präsentiert sich auf www.rainer-lagemann.de und www.lagemann-allianz.de, Öhmann unter www.oehmann.de. Um mögliche Interessenten auf die Seiten aufmerksam zu machen, eignen sich flankierende Maßnahmen auf den sozialen Plattformen. Lagemann setzt auf Facebook und wartet mit einer Fan-Seite auf – honoriert mit 224 Likes (Stand 01.08.15). Bürgermeister Heinz Öhmann präsentiert sich mit einem ausbaufähigen Auftritt. Sein Präsenz hat den Schwerpunkt auf den Youtube-Kanal.

In welcher Altersgruppe steckt Wählerpotenzial?

In Facebook tummeln sich überwiegend netzaffine 35 bis 44-Jährige (34 Prozent) und 45 bis 54-Jährige (24 Prozent), wenn die Zahlen von Futurebiz für die Betrachtung herangezogen werden.

Lagemann könnte hier mit seiner Fan-Seite punkten. Facebook lebt aber von regelmäßiger Aktivität in den relevanten Coesfelder Gruppen, um auf sich aufmerksam zu machen.

Mit seiner Interview-Initiative auf Youtube will Öhmann überzeugen. Dort werben mehrere Coesfelder Köpfe mit kurzen Videos für die Wiederwahl des amtierenden Bürgermeisters. Statistisch erreicht er damit die Wählergruppe der 35 bis 54-Jährigen recht gut.

Bleibt zum Schluss die Frage offen, wie vielen Stimmen die Kandidaten auf ihre Seite ziehen können. Die Wahl wird sich nicht allein durch die Stimmen der Altersgruppe 55+ entscheiden. Summiert machen sie 40 Prozent aus. Die beiden Kandidaten müssen die Jüngeren für sich gewinnen. Das Internet mit seinen sozialen Kommunikationsplattformen ist nicht der Ersatz für den klassischen Straßenwahlkampf. Aber die Kandidaten sind mit dem Ohr nahe bei Themen, die ein Teil der Bürger unter den Fingernägeln brennt.

Datentabelle

 16 bis 17 Jahre18 bis 24 Jahre25 bis 34 Jahre35 bis 44 Jahre45 bis 54 Jahre55 bis 64 Jahreüber 65 Jahre
Bürger910414640834065603249347205
Anteil in Prozent3 %14 %13 %13 %20 %16 %24 %
Youtube-Nutzer7 %18 %30 %25 %7 %2 %
Twitter-Nutzer8 %35 %24 %18 %6 %2 %
Facebook7 %16 %34 %24 %8 %3 %

  2 comments for “Bürgermeisterwahlkampf 2.0

  1. 3. August 2015 at 15:02

    Öhmanns ausbaufähige Facebook-Seite (https://www.facebook.com/pages/Heinz-%C3%96hmann/583892951692914) ist eine automatisch generierte Seite des sozialen Netzwerks. Eine Facebook-Fan-Site hat Öhmann meines Wissens nicht. Ansonsten aber ein sehr gelungener Artikel. Vielen Dank dafür. Daumen hoch!

    • hlm
      3. August 2015 at 15:10

      Hallo Rainer,

      da hast Du völlig Recht. Die Seite schraubt Facebook automatisch zusammen. Aus diesem Anfang lässt sich aber was machen, wenn man aktiv präsent sein will.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.