Coesfeld feiert Geburtstag

Haus-Hall-Direktor als Redner beim Stadtgeburtstag

Die Ehrenamtsjury (v.r.n.l.): Josef Kortüm, Norbert Klein, Monika Entrup und Klemens Lembeck bilden mit Bürgermeister Heinz Öhmann die Jury, gemeinsam mit den nicht abgebildeten Margret Goß, Dechant Johannes Hammans und Pfarrer Sander (Foto: Silke Florijn).

Die Ehrenamtsjury (v.r.n.l.): Josef Kortüm, Norbert Klein, Monika Entrup und Klemens Lembeck bilden mit Bürgermeister Heinz Öhmann die Jury, gemeinsam mit den nicht abgebildeten Margret Goß, Dechant Johannes Hammans und Pfarrer Sander (Foto: Silke Florijn).

• 14. März 2016: Geburtstagsfeier der Stadt mit Ehrenamtspreisverleihung
• Gesprächsrunde mit Dr. Thomas Bröcheler über Inklusion
• Haus Haller Band zu Gast

Coesfeld, 23.02.16 (hlm). Am Montag, den 14. März 2016, um 19:30 Uhr ist es wieder so weit: Bürgermeister Heinz Öhmann lädt Vertretende und Vorsitzende von Vereinen, Verbänden, Unternehmen und Institutionen sowie interessierte Bürgerinnen und Bürger zum Stadtempfang in die Bürgerhalle ein.
Nach einem persönlichen Empfang der Gäste stehen der Bürgermeister Heinz Öhmann und der Direktor der bischöflichen Stiftung Haus Hall, Dr. Thomas Bröcheler, in einem Gespräch mit der Coesfelder Journalistin Frau Silke Florijn Rede und Antwort. Gegenstand des Gespräches sollen aktuelle Themen der Kommunalpolitik und die Arbeit der Stiftung Haus Hall mit und für behinderte Menschen in unserer Stadt sein. Herr Dr. Bröcheler ist insbesondere durch die Marienburg, aber auch durch die Kindertagesstätte, die in Trägerschaft der Stiftung Haus Hall in unserer Stadt entsteht, mit dem Coesfelder Geschehen verbunden.
Ein besonderes Highlight des Abends werden die musikalischen Einlagen der Haus Haller Band sein, die zu einem runden Abendprogramm beitragen. Die Haus Haller Band wurde vom Bürgermeister eingeladen, nachdem ihr Leiter Gerd Melis vor zwei Jahren den Ehrenamtspreis für sein ehrenamtliches Engagement erhalten hat.
Anschließend findet die jährliche Verleihung der Ehrenamtspreise statt. Für selbstloses Engagement aus den „hinteren“ Reihen wurden erneut einige Mitbürger/innen vorgeschlagen, über deren Ehrung daraufhin eine Jury (bestehend aus Monika Entrup, Margret Goß, Pastor Johannes Hammans, Josef Kortüm, Clemens Lembeck, Norbert Klein, Pfarrer Lothar Sander sowie dem Bürgermeister) entschieden hat. Herr Öhmann freut sich: „Ehrenamt war, ist und bleibt in Coesfeld ein großes Thema. Die Ehrenamtspreisverleihung ist ein guter Anlass, um das hervorzuheben und auch öffentlich anzuerkennen.“
Die Einladung für den Stadtempfang erfolgt nur über die Medien, um alle Bürgerinnen und Bürger gleichermaßen zu erreichen. Einlass ist ab 19 Uhr in der Bürgerhalle Coesfeld.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.