Coesfelder Eltern schließen sich zum Aktionsbündnis zusammen

Im Rahmen der Haushaltskonsolidierung will die Stadt Coesfeld die Elternbeiträge der Kindergärten anheben. Von der Verwaltung favorisiert wird das Modell, den Beitragssatz für die Betreuung eines Kindes in einem Kindergarten für 35 Stunden pro Woche zu erhöhen. Zusätzlich sollen für die Geschwisterkinder, die auch eine Kindergarteneinrichtung besuchen, ein Beitrag eingeführt werden. Bisher galt in Coesfeld die Geschwisterkindbefreiung. Laut öffentlicher Beschlussvorlage 354/2010 des Fachbereiches Jugend, Familie, Bildung, Freizeit erwartet die Stadtverwaltung mit diesen Massnahmen Mehreinnahmen in Höhe von 164.000 €.

Gegen die Kürzungsvorschläge zu Lasten der Familien hat sich in Coesfeld großer Wiederstand erhoben. Am Freitag, 28.01.2011, erhielt Bürgermeister Heinz Öhmann von einer Delegation engagierter Eltern eine Unterschriftenlisten. Innerhalb weniger Tage haben Mütter und Väter 944 Unterschriften von Bürgerinnen und Bürger gesammelt, die sich gegen die Beitragserhöhung aussprechen.

Aber es soll nicht bei der Überreichung der Unterschriftenliste bleiben. Am heutigen Sonntag, 30.01.2011, haben sich die Elternräte von Coesfelder Kindergärten und Kindertageseinrichtungen zum Aktionsbündnis Coesfeld 35 zusammengeschlossen. Gemeinsam wollen sie ihren Forderungen Nachdruck verleihen. Dieser Schulterschlusses ist in der Coesfelder Stadtgeschichte einzigartig. „Es hat zwar schonmal einen übergeordneten Elternrat gegeben, der die Interessen der Einrichtungen bündeln sollte. Aber diese Form des Zusammenschlusses ist einmalig in Coesfeld.“, bestätigt Pfarrer Johannes Hammans auf Anfrage.

  1 comment for “Coesfelder Eltern schließen sich zum Aktionsbündnis zusammen

  1. 1. Februar 2011 at 09:04

    Auch in Bergisch Gladbach werden gerade die Kindergartenbeiträge um bis zu 60% erhöht. Das zweite Kind ist schon seit 4 Jahren gebührenpflichtig. Die CDU möchte bis zu 800 Euro pro Kind und Monat für den Kindergartenplatz haben. Es reicht! Mehr Infos bei http://www.gl-kids.de
    Michael Bernecker

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.