Kursleitung für Deutschunterricht gesucht

Grundschulen und VHS bieten Deutschkurse für Flüchtlingskinder an

Coesfeld, 09.05.16 (PM). Volkshochschule und die Grundschulen Lamberti– und Martin-Luther-Schule organisieren gemeinsam zusätzlichen Deutschunterricht für Flüchtlingskinder. Bis zu den Sommerferien werden pro Woche fünf Deutschstunden durch die VHS gegeben. Auf zwanzig Wochen Unterricht und 100 Unterrichtsstunden kommt das Projekt so insgesamt. Die Pädagoginnen werden durch die VHS eingesetzt. Auch Zuschüsse für Lernmaterial in Höhe von 15 € werden von der VHS übernommen.

Dr. Thomas Robers, zuständiger Beigeordneter der Stadt freut sich über die stärker werdende Vernetzung und Unterstützung. „Die verschiedenen Partner und Einrichtungen sprechen sich direkt ab und organisieren ihre Beiträge. Das ist gut und wichtig.“ Pro Kind und Kurs zahlt die Volkshochschule 15 € für Schulbücher und Material. Die Pädagoginnen Christina Krawitz (Lambertischule) und Susan Meyer (Martin-Luther-Schule) führen Anwesenheitslisten und stimmen den Materialeinsatz eng mit den Schulleitungen der jeweiligen Grundschule ab.

Dr. Susanne Vespermann, bei der VHS für Sprachen zuständig, sucht noch eine Kursleiterin oder einen Kursleiter für Deutsch als Fremdsprache. Sie oder er sollte zeitlich flexibel sein, gerne mit Kindern arbeiten, motiviert und natürlich qualifiziert sein.

Die Erfahrungen an den beiden Grundschulen werden in regelmäßigen Organisationstreffen von VHS, Schulleitungen und den Pädagoginnen ausgewertet. Ähnliche Projekte sind bei Bedarf auch für die weiteren Grundschulen geplant.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.