Kinder treffen Mechanik

Montessorikinder entdecken Grundprinzipien der Physik

Mini MINT für Vorschulkinder und Grundschüler aus den beiden Montessori-Einrichtungen in Coesfeld.

Auch ein Würfel kann ins Rollen gebracht werden, wie die Montessori-Kinder  (v.l.n.r.) Tristan, Finn und Sullivan an der Wippe erfahren.

Coesfeld, 15.04.16 (PM). An zwei Tagen forschten Erstklässler der Maria Montessori Grundschule und die Vorschulkinder aus dem Montessori-Kinderhaus gemeinsam zum Thema Mechanik. Mini MINT heißt das Projekt und will Kindern in kleinen Gruppen naturwissenschaftliche Grundprinzipien entdecken lassen. Die Stationen mit den Experimentiergerätschaften haben Studierenden des Pictorius-Berufskollegs in Coesfeld gebaut.

Alle waren mit Eifer dabei. Welche der vier Klötze aus unterschiedlichen Materialien am besten auf ein geneigtes Brett herunterrutscht, konnten die Kinder bei der Station „Reibungskraft“ erkunden. Johan schlug vor, alle Klötze gleichzeitig auf das Brett zu legen. Mit Begeisterung fanden die Forscher heraus, dass selbst ein Würfel unter bestimmten Bedingungen rollen kann. Warum rollt eine Murmel auf einer der drei Schienen am schnellsten? Für ein kleines Vorschulmädchen ist die Antwort ganz klar: „Weil die am steilsten ist.“

Die Forschernachmittage vergingen wie im Flug. Am Ende präsentierten alle Kinder stolz, was sie an den verschiedenen Stationen herausgefunden haben. Ihre Beobachtungen und Entdeckungen malten oder schrieben die kleinen Forscher akribisch in ein eigenes Protokollheft. Das durfte als Erinnerungsstück mit nach Hause genommen werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.