Kann man essen: „Die magische Neun“

Wildkräuterwanderung in den Baumbergen

Naturschutzzentrum Kreis Coesfeld lädt zum Kochen mit Wildkräutern ein.

Kochen ist keine Hexerei. Es kommt auf die Zutaten an. Welche Rolle das Scharbockskraut Ranunculus ficaria spielen kann zeigt Naturpädagogin Andrea Kemper.

Kreis Coesfeld / Darup, 04.04.16 (PM). Ein neues Projekt bietet das Naturschutzzentrum Kreis Coesfeld e. V. in Zusammenarbeit mit der Naturtrainerin Dipl. Sozialpädagogin Andrea Kemper an:
Interessierte Erwachsene und selbstverständlich auch Kinder, die gerne kochen und neue Erfahrungen in der Natur in Kombination mit einer Wildkräuterexkursion machen wollen, sind eingeladen am Samstag, den 19.03.2016 von 10:00 bis 14:00 Uhr in die Natur einzutauchen.
Bei der Exkursion mit Frau Kemper in den Baumbergen geht es ums Kennenlernen und Sammeln verschiedener Wildkräuter. Die Naturtrainerin gibt Tipps und Anregungen zum Zubereiten von kreativen und gesunden Gerichten mit Wildkräutern aus der heimischen Natur.
Im Anschluss können Sie eine „Neunkräutersuppe“ selbst probieren. Vielleicht wird sie fester Bestandteil ihres Speiseplanes?

Treffpunkt ist das Naturschutzzentrum Kreis Coesfeld auf dem Alten Hof Schoppmann, Am Hagenbach 11 in 48301 Nottuln-Darup. Eine Anmeldung unter 02502-9012310 ist unbedingt erforderlich. Der Teilnehmerbeitrag beträgt 35 € inkl. der Suppe.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.