Samstags ab 12 Uhr freies Parken?

Händler der Innenstadt wollen Attraktivität steigern

Coesfeld, 20.05.16 (hlm). Ginge es nach einer Forderung der Händler in der Innenstadt von Coesfeld, sollte samstags das Parken nach 12 Uhr kostenlos seien, mit Ausnahme der Parkhäuser und Tiefgaragen. Werner Prause, Sprecher des Arbeitskreises Handel & Gastronomie will damit die Attraktivität als Einkaufsstadt erhöhen: „Die Einkaufszeit der Kunden hat sich verschoben.“ Die Hauptzeiten am Samstag haben sich in die späteren Vormittags- und Nachmittagsstunden verschoben. Die Parkplätze an den Parkscheinautomaten sind samstags bis 13 Uhr kostenpflichtig. Würde die Stadt dem Vorschlag nachkommen, entständen Einnahmeverluste von gut 18000 Euro im Jahr. Das hat eine überschlägige Berechnung der Coesfelder Nachrichten (CN) ergeben.

Das frei Parken am Samstag ist eine von vielen Ideen, mehr Kunden in die Innenstadt zu holen. Es gilt Stoßzeiten abzufedern. Denn in der Woche ist vor allem vormittags Suchen nach freien Stellplätzen angesagt. In den Nachmittagsstunden entspannt sich die Lage. Das hat das Parkraumkonzept von 2012 ergeben. Viel wird seither in der Politik über die Lösungen diskutiert.

Wo sind all die kostenpflichtigen Parkplätze? Wo sind frei verfügbare Stellplätze und wo kann der Rollstuhlfahrer sein Auto abstellen? Mithilfe der Daten aus dem Parkraumkonzept von 2012 und eigenen Recherchen haben CN eine frei verfügbare Google-Karte erstellt und einen Überblick über die aktuelle Lage geschaffen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.