Platz für Wiederbelebung

Ecke Schüppenstraße / Bernhard-von-Galen-Straße wird zum Übungsplatz der Wiederbelebung.

Ecke Schüppenstraße / Bernhard-von-Galen-Straße wird zum Übungsplatz der Wiederbelebung.

Coesfeld, 14.09.16 (PM). Eine Reanimations-Schulung auf dem Marktplatz bietet das Anästhesieteam der Christophorus-Kliniken in Zusammenarbeit mit der Stadt Coesfeld an. Die Veranstaltung findet am Freitag, 23. September statt. Die Organisatoren laden an diesem Tag von 9 bis 12 Uhr unter dem Motto „Ein Leben retten. 100 Pro Reanimation“ an die Ecke Schüppenstraße/Berhard-v.- Galen-Straße ein. Die Aktion ist die Abschlussveranstaltung der bundesweiten „Woche der Wiederbelebung, deren Ziel es ist, durch die Einbindung von Ersthelfern jährlich 10.000 Menschen mehr das Leben zu retten.
„Ein Großteil der Herzstillstände findet im persönlichen Umfeld statt – das heißt zu Hause, beim Sport oder auf der Arbeit – und wird direkt von Angehörigen oder nahestehenden Personen beobachtet. Deshalb möchten wir allen Interessierten die Möglichkeit geben, ihre Reanimationsfertigkeiten aufzufrischen und so zu Lebensrettern zu werden“, erklärt Dr. Martin Mühlmeyer, Chefarzt der Klinik für Anästhesie und operative Intensivmedizin. Er und sein Team haben einen Infostand aufgebaut, an dem sie über die einfachen Maßnahmen informieren, die der Ersthelfer ausführen muss. Dabei können an zehn Mini-Puppen die Wiederbelebungsmaßnahmen direkt geübt werden. Landrat Dr. Schulze-Pellengahr unterstützt die Aktion und besucht den Marktstand an dem Morgen. Bei schlechtem Wetter wird die Aktion ins Büro des Stadtmarketings direkt in der Nähe des Marktplatzes verlegt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.