Schlagwort: Handel

Mit flotten Sprüchen gegen Kundenschwund

Zwölf Banner für eine attraktive Innenstadt

Annette Rabert (Stadtmarketing), Dorothee Heitz (Geschäftsführerin des Stadtmarketings), Wernwer Prause (Sprecher Handel & Gastronomie) sowie Theodor Bayer-Eynck (Werbeagentur Morian & Bayer-Eynck) wollen mit der Banneraktion auf die Attraktivität der Innenstadt hinweisen.

Die drei Mitglieder vom Stadtmarketingverein Annette Rabert (o. l.), Dorothee Heitz (o. r.), Werner Prause (u. l.) sowie Theodor Bayer-Eynck (Werbeagentur Morian & Bayer-Eynck, u. r.) wollen mit der Banneraktion auf die Attraktivität des stationären Handels in der Innenstadt hinweisen. (Foto hlm)

Coesfeld, 07.03.16 (hlm). Zum Start des Frühlingsfestes am kommenden Sonntag (13.03.16) verspricht die Serviceinitiative des Stadtmarketingvereins eine besondere Überraschung. In luftige Höhe sollen grüne Stoffbahnen die Blicke auf sich lenken. Zwölf Zitat von Kunden und Händlern werden an exponierten Stellen der Fußgängerzone und an Zufahrtsstraßen zur Stadt zu lesen sein. Authentische Bekenntnisse zur Attraktivität der Innenstadt und zum Einkaufserlebnis des stationären Handels. Ein originelles Zitat fehlt noch. Das kann bei einem Gewinnspiel den beiden Kühen Addi und Adele ins Maul gelegt werden. Unter den Einsendungen werden die drei originellsten Sprüche mit einem Warengutschein von 50, 30 und 20 Euro prämiert. Zusätzlich landet der Siegerspruch auf das Banner und wird in diesem Sommer zu sehen sein. Dann werden in der Banneraktion 2.0 weitere Sprüche über Straßen flattern.

Mitinitiator der Banneraktion, Theodor Bayer-Eynck, will damit bewusst eine Diskussion anstoßen und zum Nachdenken über das eigene Kaufverhalten anregen: „Die positiven Seiten der Stadt werden oft ignoriert.“ Das soll sich mit den Zitaten ändern. Weg von der eher technischen Argumentation über Parkplätze und Internethandel hin zu Coesfelds Ausstrahlung.

<<Am Samstag durch die Stadt laufen und nicht nur an zugeklebten Schaufenster entlang laufen.>>
Werner Prause (Sprecher Handel & Gastronomie)

Die Serviceinitiative will sich weiter der digitalen Welt öffnen. „Mit dem Hotspot in der Stadt hat der Kunde bereits einen kostenlosen Zugang zum Internet“, weist der Sprecher Handel & Gastronomie, Werner Prause, auf den viel genutzten Service hin. Mit einem Portal auf der Webseite der Stadt soll sich die vielfältige Geschäftswelt vernetzt aufzeigen. Links verweisen auf die Internetpräsentation der Einzelhändler. Annette Rabert weiß, dass sich gerade die ältere Händlergeneration schwer mit der Netzwelt tut: „Die jüngeren Händler können das alles.“ Wer aber eine bunte Innenstadt haben möchte, muss sich mit der virtuellen Seite anfreunden und sie nicht als Konkurrent sehen. Einige Geschäfte, wie zum Beispiel Genießerei, Buchhandel Heuermann, Bastelbedarf Eismann, Fotohaus Wolbring machen es schon vor. Gezielt nach Produkten wird es sich auf dem Webportal der Stadt aber nicht suchen lassen.

Es fehlt ein Haushaltswarenladen

Studenten vom Oswald-Nell-Breuning präsentieren ihre Studie Coesfeld, 26.01.16 (hlm). Mangel an Parkplätzen für Autos und Fahrräder, es braucht ein modernes Parkleitsystem, es fehlen Erholungspunkte und Ruhezonen für Jung und Alt, es braucht ein internationales gastronomische Angebot, die Öffnungszeiten sind in der Innenstadt nicht einheitlich und es fehlt das Angebot vonSpielzeug Haushaltswaren. Zu diesen und weiteren Ergebnissen kommen 15…

Freihandelsabkommen – gut für Coesfeld?

Kreis Coesfeld (PM). Zu einer Informations- und Diskussionsveranstaltung über das Freihandelsabkommen TTIP und CETA laden BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN am Montag (9.2.15), ab 19 Uhr, ins Piccolino Coesfeld (Markt 12) ein. Zu Gast sind die Bundestagsabgeordnete Katharina Dröge und der Hauptgeschäftsführer der Kreishandwerkerschaft Dr. Michael Oelck. Norbert Vogelpohl , Sprecher der GRÜNEN in Coesfeld, ist in…