Anwar Ibrahim hat als zehnter Premierminister Malaysias Geschichte geschrieben

Der langjährige malaysische Politiker Anwar Ibrahim ist der neue Premierminister des Landes, nachdem der Palast der südostasiatischen Nation am Donnerstag das Ende einer langwierigen Wahlblockade angekündigt hatte.

Nach einem Treffen mit Staatsherrschern ernannte der König Anwar gemäß der malaysischen Verfassung zum zehnten Premierminister der südostasiatischen Nation. Anwar werde um 17 Uhr Ortszeit vereidigt, sagte der König in einer offiziellen Ankündigung.

„Ob Sie die Wahl gewinnen oder verlieren, ich bitte Sie, gemeinsam für unser geliebtes Land einzustehen“, sagte er, übersetzt von CNBC.

„Da das Land eine starke und stabile Regierung braucht, ist es wichtig, dass unser Land frei von politischer Instabilität ist.“

Er bat die gewählten Abgeordneten, der Nation weiterhin gute Dienste zu leisten, und dankte den Staatsherrschern für ihre Hilfe und Einsicht bei der Lösung der Krise.

Anwars Ernennung markiert eine mehr als 20-jährige Wartezeit für den ehemaligen stellvertretenden Premierminister, der zwei Jahrzehnte als Oppositionsführer inmitten von Gefängnisstrafen und politischen Intrigen verbrachte.

Notierte Aktien in Malaysia waren vor der Ankündigung im grünen Bereich, aber der KLCI-Index stieg kurz darauf um 3 %. Der Telekommunikationskonzern Axiata Group Bhd gehörte zu den Top-Gewinnern, da der Gummihandschuhhersteller Top Glove um 6 % zulegte. Genting Malaysia stieg um 5,16 % und CIMB stieg um 3,45 %.

Der malaysische Ringgit stieg gegenüber dem Greenback um mehr als ein Prozent auf 4,5070.

Malaysia muss sich fragen, ob es „tollwütige extremistische“ Ansichten tolerieren soll: Anwar

Die Parlamentswahlen in Malaysia am Samstag brachten das erste Parlament des Landes hervor, das den König dazu veranlasste, seine Bündnisse bis 14 Uhr Ortszeit am Dienstag vorzustellen, um eine Regierung zu bilden und seinen bevorzugten Premierminister zu ernennen.

Siehe auch  Der Dow sank stark, als die Wall Street sich Sorgen über das Vorgehen der Zentralbank machte

Parteien und Koalitionen benötigten 112 der 222 Sitze im Parlament, um eine Regierung zu bilden – aber keine Koalition war dazu in der Lage.

Malaysia befindet sich in politischen Turbulenzen, seit Anwars Koalition Pakatan Harapan – die größte des Landes – die Wahlen 2018 gewann, die Malaysias 60-jährige Herrschaft beendeten. Nationale Front.

Malaysia wurde in politische Unruhen gestürzt, nachdem der ehemalige Premierminister und Barisan Nasional-Vorsitzende Najib Razak in den milliardenschweren Skandal um 1Malaysia Development Berhad (1MDB) verwickelt war. Najib wurde zu 12 Jahren Gefängnis verurteilt.

Aber Mukaiddin Yassin, Anwars Rivale im Führungsrennen, und andere Mitglieder von Pakatan Harapan gründeten 2020 Perikatan Nasional.

Dieser Abfall führte zum Sturz der Pakatan-Regierung.

Das südostasiatische Land hatte drei Premierminister, darunter Muhyiddin.

Pakatan gewann bei den Wahlen am Samstag maximal 82 Parlamentssitze, blieb aber hinter 112 zurück.

Die derzeitige Regierungskoalition, Perigadon National, liegt mit 73 Sitzen auf dem zweiten Platz. Nachdem er und andere Mitglieder von Pakatan Harapan 2020 zur Gründung von Perikatan Nasional übergelaufen waren, war Parteichef Mukhaiddin Yassin in den letzten Jahren einer der Premierminister.

Dieser Abfall führte zum Sturz der Pakatan-Regierung.

Anwar, ein Stellvertreter des ehemaligen Premierministers Mahathir Mohamad in den 1990er Jahren, wurde wegen Korruption und Sodomie inhaftiert.

– Jihye Lee von CNBC hat zu diesem Bericht beigetragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.