Feldahorn fällt im Schlosspark

Stadt beseitigt Hinterlassenschaften vom Sturm Zeljko

Feldahorn im Schlosspark fällt

Kopflos steht der 80 Jahre alte Feldahorn jetzt im Schlosspark. Der Sturm Zeljko hat an dem Baum ordentlich gerüttelt und gezehrt, bis ein großer Ast brach. (Foto hlm)

Coesfeld, 28.07.15 (hlm). Mit Kettensägen rückten Mitarbeiter der Stadt einem Feldahorn im Schlosspark zu Leibe. Mit der Umgestaltung der Parkanlage im Rahmen des BerkelStadt-Projektes hat das Fällen des Baumes nichts zu tun. Das versichert Theo Reckert, Leiter des Baubetriebshofs der Stadt. Das Sturmtief Zeltko hat am Wochenende überall in Coesfeld deutliche Spuren hinterlassen. So auch im Park. Dem ca. 80 Jahre alten Baum wurde zunächst die Baumkrone gekappt, damit von ihm keine Gefahr durch herabfallende Äste mehr ausgeht. Später soll er ganz entfernt werden. Doch zunächst müssen die Mitarbeiter der Stadt noch andere Baumschäden entschärfen. Das hat zunächst Vorrang. Vorsicht ist im Wald und auf Wegen mit Baumbestand geboten. Alle Schäden sind noch nicht entdeckt und fallen erst nach und nach auf. „Wir sind dankbar für jeden Baumschaden, der uns gemeldet wird“, so Theo Reckert. Hinweise nimmt Sven Thier, vom Baubetriebshof, unter 02541 9393001 entgegen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.