Grüne laden zur Film-Doku über autarke Energieerzeugung ein

In der vierten Revolution wird Energie zu 100 Prozent autark hergestellt. So die Vision des Filmemachers Carl A. Fenchner.

Die 4. Revolution, ein Film von Carl A. Fechner, will zum diskutieren zur Energiewirtschaft und Energieeffizienz anstoßen. (Quelle: http://www.energyautonomy.org)

Coesfeld, 21.03.16 (PM). „Wir sind die erste Generation, die die Folgen des Klimawandels spürt – und die letzte, die etwas dagegen tun kann“, stellte Barack Obama in seiner Rede vor der Weltklimakonferenz in Paris fest. „Um den Klimawandel abzumildern müssen wir in Erneuerbare Energien, Energieeinsparung und Energieeffizienz investieren“, so greift Norbert Vogelpohl, Sprecher der Coesfelder GRÜNEN, den Appell des US-Präsidenten auf. „Welche technischen Möglichkeiten derzeit schon bestehen“, so Vogelpohl weiter, „bebildert der Film `Die 4. Revolution – EnergyAutonomy` sehr anschaulich.“ Dieser Dokumentarfilm beschreibt anhand seiner Protagonisten wie Bianca Jagger, Elon Musk oder dem verstorbenen Hermann Scheer, dass der Umstieg auf 100% Erneuerbare Energien innerhalb der nächsten 30 Jahre möglich ist. Er verdeutlicht, welche Chancen diese Energierevolution für eine nachhaltige Entwicklung sowie soziale und ökonomische Gerechtigkeit bietet. Im Anschluss an die Filmpräsentation steht mit Sarah Rensner, die Klimaschutzexpertin der Wirtschaftsbetriebe des Kreises Coesfeld zum Gespräch und Gedankenaustausch bereit. Die Coesfelder GRÜNEN präsentieren diesen Dokumentarfilm am Mittwoch, 06.04. um 19.30 im Cinema in Coesfeld. Der Eintritt kostet sechs Euro.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.