Schlagwort: Landtagswahl

Wilhelm Korth soll in den Landtag

CDU-Verbände in Coesfeld und Lette einig

Der Coesfelder Wilhelm Korth (48) bewirbt sich im Wahlbezirk Coesfeld I/Borken III als CDU-Kandidat für den Landtag. Am 1. September wählen die CDU-Mitglieder dieser Städte und Gemeinden in Gescher den Unionskandidaten.

Wilhelm Korth (48)  bewirbt sich im Wahlbezirk Coesfeld I/Borken III als CDU-Kandidat für den Landtag. Sein Leitspruch: „Ärmel aufkrempeln, miteinander reden.“

Coesfeld, 14.03.16 (PM). Wilhelm Korth soll als Landtagskandidat für den Wahlbezirk Coesfeld I/ Borken III aufgestellt werden. Dem formellen Vorschlag der drei Vorstände der CDU-Ortsverbände von Coesfeld und Lette sowie dem Stadtverband Coesfeld folgten die Mitglieder einmütig, so die Pressemitteilung der Partei.

Nach 20 Jahren Landtagszugehörigkeit von Bernhard Schemmer aus Reken ist Willi Korth nach Meinung der örtlichen CDU der geeignete Kandidat künftig die Interessen aus diesem Wahlbezirk in Düsseldorf zu vertreten. Als Mitbewerberin hat die stellvertretende Bürgermeisterin und Kreistagsabgeordnete Annette Brun aus Heiden ihren Hut in den Ring geworfen. Am 1. September entscheiden die CDU-Mitglieder aus dem Wahlbezirk Coesfeld I/Borken III in Gescher über eine Unionskandidatin der einen Unionskandidaten für die Landtagswahl am 17. Mai 2017.

Im Nordkreis von Coesfeld wird sich Willi Korth in den nächsten Monaten ebenso bei den CDU-Mitgliedern vorstellen wie im Nachbarkreis des Wahlbezirks. „Ich wohne an der Schnittstelle zum Kreis Borken und bin nicht nur im Kreis Coesfeld, sondern auch in vielen Gemeinden des Kreises Borken vernetzt“, erklärte der 48-jährige Kandidat. Korth ist langjähriger Vorsitzender des CDU-Ortsverbandes Coesfeld, Mitglied im CDU-Kreisvorstand sowie direkt gewähltes Ratsmitglied. In Coesfeld engagiert er sich u.a. im Aufsichtsrat der Wirtschaftsbetriebe und im Betriebsausschuss Abwasserwerk. Er ist Mitglied im Arbeitskreis für Öffentlichkeitsarbeit beim WLV. Die Entwicklung des ländlichen Raums liegt ihm besonders am Herzen. Seine Schwerpunkte sollen auch künftig vor allem in den Bereichen Umwelt, Landwirtschaft und Verkehr liegen. Er führte zehn Jahre den Schützenverein in Stevede und seine Passion ist die Jagd. Korth ist verheiratet und hat drei Kinder. Beruflich arbeitet er in einem landwirtschaftlichen Betrieb in Billerbeck.