Schlagwort: Ortsdurchfahrt Lette

Salamitaktik bei der Ortsdurchfahrt in Lette

Ampelanlage an der Lindenstraße entfällt

Lette, 26.04.16 (hlm). Vom Prinzip her besteht Einigkeit: Die Ortsdurchfahrt in Lette soll ein anderes Gesicht bekommen. Nicht nur ein bisschen Make-up, sondern stellenweise ein Facelifting. Wo genau, und wie das Ergebnis zwischen dem Mühlenesch und der Kreuzstraße aussehen soll, war ein längerer Abstimmungsmarathon auf der Sitzung des Bezirksausschusses in Lette am Dienstagabend. Am Ende befürworten die Mitglieder der Parteien, mit Ausnahme von Pro Coesfeld, die Planungsvorschläge der Stadtverwaltung. Hermann-Josef Peters von Pro Coesfeld will: „Klare Kante in die Höhle des Löwen pfeifen.“ Die politische Bürgerinitiative sieht in der gegenwärtigen Haushaltslage keine Notwendigkeit, in intakte Straßen zu investieren. Es sei keine Spitze gegen Lette, entgegnet er der Kritik von CDU-Mann Richard Bollwerk, Pro Coesfeld blockiere stets Investitionen in dem Ortsteil.

Eine Fußgängerampel ersetzt die Ampelanlage an der Kreuzung Lindenstraße / Coesfelder Straße in Lette.

Eine sichere Überquerung der Coesfelder Straße soll es an der Lindenstraße geben. (Quelle Stadt Coesfeld)

Für Peters sind die rund 600000 Euro für den Umbau der Ortsumgehung besser in die Sanierung des Schulzentrums einzubringen. Die grobe Kalkulation des Städteplaners korrigiert Thomas Backes, erster Beigeordneter der Stadt. Insgesamt werden die Kosten auf 915000 Euro kalkuliert. 415000 Euro kommen aus dem Portemonnaie des Kreises, 500000 Euro muss die Stadt hinzuschießen. Möglich sei eine Förderung für den Straßenbau von bis zu 60 Prozent. Dann müsse die Stadt mit rund 370000 Euro rechnen. Nach dieser Grundsatzdebatte geht es in die tieferen Sphären der Planung.

Es hat ein bisschen was von Salamitaktik: Der Umbau der Coesfelder Straße in Lette, zwischen der Paßstiege bis zum Mühlenesch und der Straßenverlauf von der Kreuzstraße Richtung Umgehungsstraße aus Lette heraus, sind bereits beschlossene Sache. An diesem Abend liegen auf dem Beratungstisch die Abschnitte zwischen dem Mühlenesch und der Kreuzstraße. Dazu hatte Anfang April die Stadtverwaltung in einer Bürgerversammlung die Planungen den Letteranern vorgestellt und einige Änderungswünsche als Hausaufgaben mit in das Rathaus genommen. Jetzt legt der Verkehrsplaner der Stadt, Holger Ludorf, eine aktualisierte Fassung vor, die sich in Details ändert. Viele der kritischen Anmerkungen aus der Bevölkerung teilen die hinzugezogenen Verkehrsexperten nicht. Es bleibt bei den geplanten Parkplätzen, Baumpflanzungen und Rückbau von Mittelinseln. Die Einberufung einer weiteren Bürgerversammlung unterstützt der Bezirksausschuss mehrheitlich nicht.

Eine Querungshilfe an der Coesfelder Straße

Skizze der Ausstellbereiche an der Coesfelder Straße in Lette, Höhe Bühlbach. (Quelle Stadt Coesfeld)

Die Planer kommen den Letteranern bei dem Wunsch einer Ampel entgegen. Die jetzige Anlage an der Kreuzung Lindenstraße soll gegen eine kleinere Fußgängerampel ersetzt werden. Sie soll ein sicheres Überqueren der Coesfelder Straße insbesondere für Schul- und Kindergartenkinder ermöglichen.

Ausgeschlossen wird eine Ampel in Höhe des Bühlbachs. Es würde den Wegfall von Parkplätzen bedeutet, so der Verkehrsplaner Ludorf. Ein alternatives Model sieht an dieser Stelle einen vorgezogenen Aufstellbereich vor, der den Fußgängern eine bessere Sicht in die Straße bietet.

Ein neues Buswartehaus soll es in Lette geben.

Neues Buswartehaus an der Haltestelle „Letter Ortsmitte“. (Quelle Stadt Coesfeld)

Einstimmig, bei einer Enthaltung, unterstützt der Bezirksausschuss nicht die Verlegung der Bushaltestelle „Lette Ortsmitte“. Es wird ein Abstellbereich für Fahrräder und ein neues Buswartehaus, parallel zur Coesfelder Straße ausgerichtet, geben. Bei dieser Variante entstehen drei Parkplätze an der Ortsdurchfahrt unterhalb der Kirchstraße.

Nachdem der Bezirksausschuss den Plänen der Verwaltung prinzipiell zugestimmt hat, muss der Ausschuss Umwelt, Planen und Bauen am 11.5.16 und der Rat am 19.05.16 die Entscheidung fällen.