Trumps wahrer Gesellschaftsvertrag unterliegt der Prüfung durch die Grand Jury

Der frühere Präsident Donald J. Die öffentliche Liste von Trumps Social-Media-Unternehmen wurde am Montag veröffentlicht. Mit der Fusion mit Trump unternahm die geldverdienende Briefkastenfirma einen neuen Schritt. Offenbart in einem regulatorischen Dokument Eine Grand Jury des Bundes in New York verlieh dem Unternehmen und seinen Direktoren kürzlich Saponas.

Die Grand Jury-Sapons wurden letzte Woche vergeben, laut einer Klage der Digital World Acquisition Corporation oder SPAC, der Zweckgesellschaft, die Trumps Fusion mit der Media & Technology Group im Oktober angekündigt hatte. Nach der Fusion wird Trump die Liste von Media Digital World übernehmen und als Aktiengesellschaft handeln.

Die Enthüllung der digitalen Welt ist der erste Hinweis darauf, dass Bundesanwälte in Manhattan sich der Untersuchung der Verbindung zwischen der digitalen Welt und Trump Media angeschlossen haben, die seit Monaten von den Finanzaufsichtsbehörden untersucht wird. Herr. Die Untersuchung droht, die Fusion von Trumps Unternehmen und seiner Social-Media-Seite Truth Social mit bis zu 1,3 Milliarden Dollar Kapital samt Börsennotierung weiter zu verzögern.

Securities and Exchange Commission und der Financial Industry Regulatory Commission Geöffnete Anfragen Innerhalb weniger Wochen nach Bekanntgabe der Fusion. Die Digital World reichte am Montag ein, wobei die Kapläne der Grand Jury Informationen anforderten, die denen ähneln, die die SEC bereits angefordert hatte.

Die Grand Jury des Bundes forderte „Informationen zu Rocket One Capital“ an. In der Einreichung wurde nicht offengelegt, welche Informationen die Grand Jury über Rocket One, eine Risikokapitalgesellschaft mit Sitz in Miami, benötigte.

EIN Separate Ablage, Bruce Karelik tritt als Direktor von Digital World zurück Als Chief Strategic Officer von Rocket One ist Mr. Karelik ist in den Digital World Files aufgeführt.

Siehe auch  2022 Charles Schwab Challenge Leaderboard: Scotty Scheffler World No. 1 ist heiß nach Runde 3

Für eine Bitte um Stellungnahme, Mr. Karelik reagierte nicht sofort. Der Antrag nannte den Grund für seinen Rücktritt nicht.

Das SEC-Untersuchung Warum gab es hitzige Diskussionen zwischen der digitalen Welt und der Trump-Medienführung, bevor das SPAC im vergangenen September an die Börse ging? Diese Gespräche wurden nicht veröffentlicht In Zulassungsanträgen. SPACs, die Geld für den Börsengang sammeln, in der Hoffnung, einen Fusionskandidaten zu finden, sollten bei der Geldbeschaffung von Investoren nicht das Akquisitionsziel im Auge behalten.

Die Aufsichtsbehörden verlangten vor der Bekanntgabe der Fusion auch Informationen über ungewöhnliche Geschäftspraktiken bei den Wertpapieren von Digital World. Dort Der Handel erlebte einen enormen Aufschwung Digital World Warrants – Sicherheit, die zu einem späteren Zeitpunkt und zu einem Festpreis für den Inhaber des Bezugsrechts vor der Ankündigung der Fusion bereitgestellt wird.

Trump Media veröffentlichte eine Erklärung als Antwort auf die Enthüllung von Digital World, dass sie sich „auf die Wiederherstellung der freien Meinungsäußerung des amerikanischen Volkes konzentriert“. Das Unternehmen fügte hinzu: „Wir fördern und unterstützen die Aufsicht über die wichtige Mission der SEC, Kleinanleger zu schützen.“

Grand Jury Saponas werden normalerweise im Zusammenhang mit einer möglichen strafrechtlichen Untersuchung vergeben. Damien Williams, ein Sprecher der US-Staatsanwaltschaft in Manhattan, lehnte es ab, das Angebot der Grand Jury an Digital World zu kommentieren.

Social-Media-Klone wie Truth Social von Trump Media, Twitter, Mr. Beginnen Sie langsamVor allem unter Konservativen und anderen Unterstützern des ehemaligen Präsidenten hat man begonnen, Unterstützer zu sammeln. Herr. Trump war Von Twitter gesperrt Im Januar 2021, nach wiederholten Berichten, dass die Präsidentschaftswahlen 2020 manipuliert worden seien und der Angriff vom 6. Januar auf das Kapitol nicht schnell verurteilt worden sei.

Siehe auch  Pelosi wird voraussichtlich Beamte aus Taiwan, Taiwan und den USA besuchen

Elon Musk, milliardenschwerer Geschäftsmann Wer bot die Möglichkeit, Twitter zu kaufen, Hat gesagt, er werde Herrn Trump erlauben, zur größten Social-Media-Site zurückzukehren, wenn er seinen Vertrag abschließt. Herr Trump hat gesagt, er habe nicht die Absicht, zu Twitter zurückzukehren.

Aber die Lizenzvereinbarung zwischen Trump und dem ehemaligen Präsidenten erlaubt ihm, eine Nachricht zu posten Politischer Charakter Auf Twitter oder anderen Social-Media-Seiten.

In Zulassungsanträgen behauptet Digital World Truth Social, „seinen Benutzern eine wirklich kostenlose Gesprächsseite bereitzustellen und eine Stornierung durch Big Tech zu vermeiden“.

Der Chef von Trump Media, Mr. Devin Nunes, ein ehemaliger republikanischer Kongressabgeordneter aus Kalifornien, ist CEO von Trump Media, das kürzlich seinen Firmensitz nach Naples, Florida, verlegt hat.

Laut den Unterlagen von Digital World scheint niemand, der mit den Trump-Medien in Verbindung steht, irgendeine Sapona erhalten zu haben.

Was er nach seinem Ausscheiden aus dem Amt machen wird, ist derzeit noch nicht bekannt. Die Risikokapitalgesellschaft wird von Michael Schwartzman geleitet, der keine Anfragen zur Stellungnahme übermittelte. Kurz nachdem die Digital World Grand Jury Sapona enthüllt hatte, entfernte Rocket One das meiste davon. Öffentliche Website.

Die parallele Untersuchung durch Bundesanwälte und Sicherheitsbehörden erfolgt, da die Frist für die Beendigung der Fusion auf den 8. September festgelegt ist. Der vorgeschlagene Verschmelzungsvertrag sieht eine Vertragsverlängerung bis zum 8. März 2023 vor.

Aber Partner SPACs sind zunehmend zurückhaltend Da die Aktienkurse vieler SPACs in den letzten Monaten gestiegen sind, sollte die Frist für den Abschluss von Fusionen verlängert werden.

Die Aktien von Digital World, die letzte Woche bei 27,82 US-Dollar schlossen, fielen am Montag im frühen Handel um mehr als 10 Prozent. Die Aktie ist seit ihrem März-Hoch um mehr als 70 Prozent gefallen, bleibt aber über ihrem notierten Kurs von 10 US-Dollar.

Siehe auch  Johnny Depp v. Amber Heard Trial Updates: Top Stories, Updates, Debatten, Urteil heute ...

Kommt die Fusion nicht zustande, muss Digital World die fast 300 Millionen US-Dollar aus dem Börsengang an die Aktionäre zurückzahlen. Dutzende von Hedgefonds werden die 1 Milliarde US-Dollar stornieren, die sie versprochen haben, in den abgeschlossenen Vertrag zu investieren.

Die schlechte Performance der SPACs führte dazu, dass mehrere geplante Fusionen im Einvernehmen der Parteien abgesagt wurden. Die vorgeschlagene Vereinbarung zwischen Trump Media und Digital World ermöglicht es beiden Parteien, die Vereinbarung einvernehmlich zu kündigen.

Anfang dieses Jahres sammelte Trump Media etwa 15 Millionen US-Dollar von einer Gruppe namentlich nicht genannter Investoren, an deren Recherche Kitty Bennett beteiligt war.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.