Kurzmitteilungen

Viererteam zielt für die „Zielsicherste Stadt“

Coesfeld, 11.03.16 (PM/hlm). Das Team für den Wettbewerb um die „Zielsicherste Stadt“ beim Event „Biathlon auf Schalke“ ist gefunden. Auf dem Frühlingsfest am Sonntag (01.03.16) können die vier Schützen Schützenhilfe durch Fans gut gebrauchen. Bürgermeister Heinz Öhmann, Biathlet Jens Seggewiß, Jörg Segbert (früher aktiver Sportschütze) und die Sportschützin Silke Herbstmann treten ab 15 Uhr gegen 34 andere Städte an. Mit einem ungefährlichen Lasergewehr gilt es, so viele Punkte wie möglich zu erzielen. Da ist Konzentration gefragt. Nur 20 Sekunden Zeit bleiben jedem um fünf Schüsse abzugeben. Je nach Treffergenauigkeit erhält ein Schuss auf die Ringscheibe einen Wert zwischen 0 bis 10,99. Die Punktzahlen aller Schüsse werden aufaddiert.

Die Arena „Biathlon auf Schalke“ ist in der Süringstraße, gegenüber von Intersport, von 11 bis 18 Uhr aufgebaute. Neben dem Wettkampf um die zielsicherste Stadt kann sich altersunabhängig jeder am Biathlon-Wettbewerb beteiligen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Mehr über die Wettbewerbsregeln sind hier zu finden.

Umgestaltung der Ortsdurchfahrt zwischen Mühlenesch und Kreuzstraße

Coesfeld, 10.03.16 (PM). Statt einer aufwändigen Umgestaltung mit großen Baumaßnahmen soll der Ortsdurchfahrt in Lette schrittweise mehr Attraktivität gegeben werden. Im vergangenen Jahr hatte der Rat nach Einbeziehung der Bürger die Umbaumaßnahmen zwischen Paßstiege und dem Mühlenesch entschieden. Jetzt soll der zentrale Bereich zwischen dem Mühlenesch und der Einmündung Kreuzstraße/Zur Stegge erörtert werden. Im Bezirksausschuss  wurden die Pläne am 03.03.2016 vorgestellt. Die Verwaltung wurde beauftragt, die Planung zur Umgestaltung der Coesfelder Straße in diesen Abschnitten in einer Bürgerversammlung vorzustellen und zu diskutieren. Die Pläne können ab sofort bei der Stadtverwaltung Coesfeld, Markt 8, Fachbereich 30 –Bürgerbüro-, Zimmer 1, während der Dienststunden (mo. bis fr. von 8 Uhr bis 18 Uhr und sa. von 10 Uhr bis 12 Uhr) und in der Verwaltungsnebenstelle im Heimathaus Lette, Bahnhofsallee 10, während der Dienststunden (di. von 9 bis 12.30 Uhr und do. von 14.30 bis 18.00 Uhr eingesehen werden. Zusätzlich kann eine Erörterung der Planung mit Holger Ludorf, Telefon 939-1306, holger.ludorf@coesfeld.de, erfolgen. Im Internet stehen die Pläne ebenfalls zur Verfügung: http://www.coesfeld.de/wirtschaft-bauen/planung.html.

Grundwasserspiegel muss in einer Baugrube abgesenkt werden

Eine Rohrleitung überquert am Bahnübergang die Rekener Straße und mündet in die Berkel. Über die Leitung soll Grundwasser abgeleitet werden. Foto hlm

Durch eine Rohrleitung, die am Bahnübergang die Rekener Straße überquert, wird demnächst Grundwasser aus einer nahegelegenen Baugrube in die Berkel geleitet. Foto hlm

Coesfeld, 18.02.16 (hlm). Eine Brückenkonstruktion aus Rohren wird für einige Zeit vor dem Bahnübergang an der Rekener Straße das Bild prägen. Grund dafür ist die Baustelle an der Sökelandstraße 23. Auf dem ehemaligen Geländer des Steinmetzes Blanke errichtet der Bauherr, KKRC Grundstücksvertriebs GBR, ein Haus mit elf Eigentumswohnungen. Für den Bau des Fundamentes ist eine Absenkung des Grundwasserspiegels erforderlich. Ähnlich wie mit Strohhalmen im Wasserglas, senken aus gut drei Meter Tiefe mehrere Schläuche mit Vakuumpumpen den Wasserspiegel in der Baugrube. Wie lange es dauern wird, konnte auf Nachfrage der Coesfelder Nachrichten ein Mitarbeiter von Brunnen- & Spezialtiefbau Borken, nicht sagen. Es müsse so viel Gewicht auf der Bodenplatte stehen, damit diese nicht mehr aufschwimmen kann, so der Fachmann.

12. Müllsammeltag am 12. März von 9 bis 13 Uhr

Coesfeld, 18.02.16 (PM). Am Samstag, 12. März, findet die jährliche Müllsammelaktion in Coesfeld statt. Vereine, engagierte Privatpersonen und Interessierte sind herzlich eingeladen, sich zu beteiligen und beim zwölften Mal des „Frühjahrsputzes“ dabei zu sein.

Jährlich lädt Bürgermeister Heinz Öhmann zum gemeinschaftlichen Saubermachtag ein, der mit Getränken von der Stadtverwaltung und mit Grillwürstchen von REMONDIS Münsterland unterstützt wird. Auch eine passende Ausrüstung wird den Helferinnen und Helfern gestellt: Handschuhe, Müllbeutel und es werden an sechs Stellen im Stadtgebiet Container durch das Entsorgungsunternehmen bereitgestellt.

Eine Anmeldung zum Mitmachen ist über das Internet möglich. Für Fragen steht bei der Stadtverwaltung Frau Anika Haveresch (anika.haveresch@coesfeld.de, Tel.: 02541-939-1112). In Lette übernimmt Herr Edmund Böhm die Koordination und Einsatzplanung (Tel. 02546/1350, home-boehm@t-online.de).

Coesfeld, 17.02.16 (hlm). Auf der Ratssitzung am Dienstagabend war es eine einsame Premiere der ersten Einwohnerfragestunde. Es bedurfte keine Antwort seitens des Rates. Denn kein Einwohner stelle eine Anfrage. Günter Hallay (Pro Coesfeld) moniert die mangelnde Bekanntmachung des Termins in den Medien. Bürgermeister Heinz Öhmann weist auf die Informationsquelle des Sitzungskalenders auf der Internetseite der Stadt Coesfeld hin. Die nächste Einwohnerfragestunde wird es zu Beginn der nächsten Ratssitzung am 17.03.16, 18 Uhr, geben. Dann können Bürgerinnen und Bürger direkt den Rat ansprechen. Auf Anfrage der Coesfelder Nachrichten weist Stadtsprecherin Dorothee Heitz hin, dass persönlichere Themen im Bürgerbüro, bei der Bürgermeistersprechstunde oder bei der Beschwerdestelle geeigneterer angesprochen werden können, da es eine geschütztere Möglichkeit böte.

Landgericht Münster bestätigt neue Eigentümer

Dülmen, 05.02.2016 (PM). Rund zwei Monate nach der Gläubigerversammlung können die neuen Wiesmann-Eigentümer Roheen- und Sahir Berry den Wiederaufbau der deutschen Sportwagenmarke einleiten. Das wurde nach der Zustimmung der Gläubigerversammlung zum Wiesmann-Verkauf am 2. Dezember 2015 vorerst durch den Widerspruch einer Einzelperson verzögert. Das Landgericht lehnte die Beschwerde in den letzten Tagen final ab. Die Kaufverträge sind nun rechtlich bestätigt. „Es wird wieder Sportwagen aus Dülmener Fertigung geben,“ kommentiert Anita Tatalovic, Geschäftsführerin der Wiesmann Automotive GmbH die nun bestehende Rechtssicherheit. Ende Ende 2016 will die Automanufaktur ein neues Fahrzeug vorzustellen, heißt es in der Pressemitteilung.